· 

Ausblicke wohin man nur schaut...

Ein bekannter Rundwanderweg auf bequemen Wegen, über Felder, durch Waldabschnitte und entlang des Chiemseeufers führt von Gstadt...

 

über die Höhenstraße Richtung Breitbrunn und auf dem Uferweg zurück nach Gstadt. Unterwegs kommt man am Aussichtsturm "Ganszipfel" vorbei und im Anschluss hat man viele Möglichkeiten einzukehren. Der Spaziergang ist zu jeder Jahreszeit machbar und bietet erstaunlich viele Aussichten auf das bayrische Voralpenland.

 

Die Wanderung startet auf einem kleinen Parkplatz, den man auf der Hauptstraße von Breitbrunn Richtung Gstadt an der höchsten Stelle der Kuppe findet. Sollte dort kein Parkraum mehr vorhanden sein ist es natürlich auch möglich die Rundtour von einem der kostenpflichtigen Parkplätze in Gstadt zu starten. 

Vom Parkplatz läuft man zuerst geradeaus auf asphaltierter Straße entlang einiger Häuser. Die Straße geht nach kurzer Zeit in einen Schotterweg über. Von dort hat man den ersten sensationellen Ausblick auf den Chiemsee mit der Fraueninsel sowie die dahinterliegenden Chiemgauer Alpen. Bei jedem Wetter ist der Blick einfach phantastisch und es herrscht immer eine andere Stimmung. Wir wandern weiter auf dem Schotterweg durch Wiesen und Felder und erhaschen immer mal wieder einen Blick auf den unter uns liegenden Chiemsee. 

Auf Höhe Weingarten geht der Schotterweg wieder in eine asphaltierte Straße über. Wir wandern nun bergab und an einer großen Tanne biegen wir nach links ab, Richtung Chiemseeufer. Zwischen zwei Gästehäusern hindurch gelangen wir nun auf den Chiemseeuferweg. Wir biegen erneut nach links ab und wandern durch Waldgebiet weiter. Auf der rechten Seite bieten sich immer wieder Ausblicke und Rastmöglichkeiten am Chiemsee. 

Den Hauptweg durch den Wald folgend erreichen wir nach einiger Zeit den Beobachtungsturm Ganszipfel. Hier eröffnet sich ein besonders schöner Ausblick auf die Frauen- sowie auf die Krautinsel und den Bergketten der Chiemgauer Alpen im Hintergrund. Zudem lassen sich hier Wasservögel beobachten. 

Nach einer kurzen Verweildauer spazieren wir weiter. Die Bebauung nimmt zu und wir erreichen bald darauf Gstadt. Es gibt immer wieder schöne Aussichten und wunderbare Fotomotive entlang des Uferweges. 

In Gstadt selber gibt es zahlreiche Einkehrmöglichkeiten. Wir möchten aber besonders das Bagel&Coffee empfehlen. Eine hervorragende Frühstücksmöglichkeit (allerdings sollte auf jeden Fall vorher reserviert werden!), aber auch für den Nachmittagskaffee ist dies ein tolles Plätzchen mit wunderbarer Sicht auf den Chiemsee. 

Nach der Stärkung geht es die Hauptstraße hinauf zurück zu unserem Ausgangspunkt. Beim Busunternehmen verläuft auf der linken Seite ein kleiner Weg parallel zur Hauptstraße den Berg hinauf und so gelangen wir wieder zum Parkplatz. 

Die Strecke ist ca. 5,4 km lang und ist mit den vielen Fotospots und Aussichten in ungefähr 2 Std. zu bewältigen. Die Wanderung ist nicht ausgeschildert, aber dennoch einfach zu finden. Ein Geheimtipp ist dieser Rundweg mit Sicherheit nicht mehr und gerade am Wochenende oder zur Hauptreisezeit ist er recht überlaufen. Daher empfehle ich ihn gerade in den ruhigeren Monaten. Er bietet zu jeder Jahreszeit tolle Ausblicke. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0